top of page

WORKING WITH CHILDREN

Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen und erfüllt mich mit Freude.
Kinder sind etwas Wunderbares und ein Geschenk. Sie haben eigenständige Gedanken und Gefühle und handeln entsprechend, da sie noch nicht nach den Gesetzen oder Regeln der Gesellschaft leben.
Jedes Kind fordert uns heraus und bringt uns an unsere Grenzen, um seine eigenen zu definieren. Es gibt jedoch keine Grenze, die nicht geändert werden kann. Jedes Kind weiß genau, welchen Knopf es drücken muss, um uns zum Glänzen zu bringen. Und es trägt dazu bei, dass wir Eltern oder Angehörigen mehr auf uns selbst reflektieren.
Die neue Generation ist sehr empathisch und braucht Authentizität.

Wie sieht eine solche Sitzung aus?

An dieser Stelle möchte ich meine unkonventionelle Vorgehensweise in der Sitzung mit Eltern und Kind erläutern:

Ich betrachte die Verhaltensstruktur und vor allem das Wesen des Kindes,

Sehen Sie das Kind und stärken Sie die Bindungen und sein Selbstvertrauen. Ich möchte es jedoch nicht ändern, da das Kind RECHT hat!

Anschließend zeige ich den Eltern, wie sie mit dem eigenen Kind umgehen können bzw. sollten,

um das bestmögliche Ergebnis für die ganze Familie zu erzielen.

Dabei gehe ich auch auf die Triggerpunkte und Spannungen des Erwachsenen ein und heile diese, um den Umgang mit dem Kind im Alltag zu ermöglichen

kann entspannter und liebevoller sein. Dadurch kommen die Betreuer besser im Alltag zurecht.

Das Kind wird in seiner individuellen Entwicklung gestärkt und gefördert und kann mit seiner positiven Einstellung und mehr Selbstvertrauen dem Leben selbstbewusster entgegentreten.

Junge Menschen befinden sich in ihrer Selbstfindungs-, Ausdrucks- und Experimentierphase und wollen sich von Zwängen und Anforderungen befreien, um ihren eigenen Weg zu finden. Daher sind sie anfälliger für Suchtverhalten, haben ein höheres Gewaltpotenzial und sind depressiv. Dabei spielen unter anderem Schulstress, Scheidung und Anpassungsdruck eine große Rolle.

Sucht ist immer eine Suche nach sich selbst und eine Flucht aus dem Alltag. Mein Anliegen ist es, die Beziehung des Kindes oder Jugendlichen zu Suchtmitteln wie Alkohol, Essen, Sexualität, Medien (wie Spielsucht, Fernsehen, Mobiltelefon) und Drogen zu betrachten. Das Erkennen des eigenen Suchtpotenzials und der Umgang damit sind essentiell für die Aktivierung und volle Ausschöpfung der Selbstheilungskräfte und Selbstbestimmung. Ich hole das Kind dort ab, wo es sich unverstanden und verurteilt fühlt.

„Als Eltern haben wir die Aufgabe, unseren Kindern Wurzeln zum Wachsen, aber auch Flügel zum Fliegen zu geben.“
Johann Wolfgang von Goethe

Kinder sind nicht das Problem, sie sind die LÖSUNG


Deine Kinder sind nicht deine Kinder.

Sie sind Söhne und Töchter der Lebenssehnsucht nach sich selbst.

Sie kommen durch dich, aber nicht von dir,

Und obwohl sie bei dir sind, gehören sie nicht dir.

Du magst ihnen deine Liebe schenken, aber nicht deine Gedanken,

Weil sie ihre eigenen Gedanken haben.

Du magst ihren Körpern ein Zuhause geben, aber nicht ihren Seelen,

Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das du nicht besuchen kannst, nicht einmal in deinen Träumen.

Vielleicht streben Sie danach, so zu sein wie sie, aber versuchen Sie nicht, sie so zu machen wie Sie.

Weil das Leben nicht rückwärts läuft und auch nicht in der Vergangenheit verweilt.

Sie sind die Bögen, von denen Ihre Kinder als lebende Pfeile ausgesandt werden.

Der Schütze sieht das Ziel auf dem Weg der Unendlichkeit,

und er spannt dich mit seiner Macht, sodass seine Pfeile schnell und weit fliegen.

Lass deinen Bogen vor Freude von der Hand des Schützen gelenkt werden;

Denn so wie er den fliegenden Pfeil liebt, so liebt er auch den festen Bogen.

Khalil Gibran, arabischer Dichter, 1883–1931

bottom of page