Qualifikationen
  • Animation mit Kindern in Portugal und Gran Canaria (Leitung bei TUI-1-2-fly)

  • Heilpraktiker-Schule, Berlin, – Medizinische Ganzkörpermassage mit Akupressur

  • Massage mit Akupressur (Berlin)

  •  Assistant Guestrelation Manager, Somatheeram Indien, – Ausbildung für Ayurveda Behandlungen

  • Ausbildung zur Spa Managerin – Wellness Massagen (Bali, Singapur, Sri Lanka)

  •  Reiki Großmeisterin – Fußreflexzonenbehandlung (Indien, Bangalore bei Mrs. Dr Karanth)

  • Ausbildung bei Heiler (Herr Wayan) – Spa Manager Zertifikation, Bali

  • Gründung von Aarogya TempelSpa – Spa Consultant (Coffeeday Resorts, Chickmanlore,.Buri Resorts,Philipinen.), Bangalore Varma behandlungen bei Dr Rajamoney Chennai (Ayurvedaclinic)

  • Energetische Psychologie EDxTM, Spezialgebiet: Kinder und Jugendliche, Kinesiologie (Gieleroth, IAK Kirchzarthen)

  • Ayurveda Behandlung (Kerala Somatheeram, Indien)

  • Ausbildung und ehrenamtliche Arbeit im Hospiz in Kaufbeuren *Zuwendung*, Sterbebegleitung

  • Freiberufliche Tätigkeiten im fünf Sterne Hotel Steigenberger

  • Lomi Lomi Hawaiianische Massage (Karina Wagner)

  • Magnified Healing, Wirbelsäulenaufrichtung und Reprogrammieren (Peter Klein)

  • Spa Consultancy TUI Gruppe - RIU Hotels (Renova SPA)

  • Vorträge/Workshops Toruskongress,

  • Vortrag Mystiken und Mysterien am Untersberg

  • Vorträge/Workshops Honigmann Kongress

  • Vorträge/Workshops Runder Tisch Stuttgart

  • Vortäge/Workshops mit Sam Osmanagic, Axel Klitzke beim Grenzwissenschaftskongress, Salzburg

 

MAN SIEHT NUR MIT DEM HERZEN GUT. DAS WESENTLICHE IST FÜR DAS AUGE UNSICHTBAR.

Antoine de Saint-Exupéry (Werk: Der Kleine Prinz)

Arbeit mit Kindern

Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen und erfüllt mich mit Freude.
Kinder sind etwas Wunderbares und ein Geschenk. Sie haben eigenständige Gedanken und Gefühle und handeln dementsprechend, da sie noch nicht nach Gesetzen oder Regeln der Gesellschaft leben.
Jedes Kind fordert uns und bringt uns an unsere Grenzen, um seine eigenen zu definieren. Jedoch gibt es keine Grenze, die man nicht verändern könnte. Jedes Kind weiß genau, welchen Knopf es drücken muss, um uns zur Weißglut zu bringen. Und das tut es, damit wir Eltern oder Angehörige uns selbst mehr reflektieren.
Die neue Generation ist sehr empathisch und braucht Authentizität.

Wie sieht so eine Sitzung aus?

An dieser Stelle möchte ich meinen unkonventionellen Umgang in der Sitzung mit Eltern und Kind erklären:

  • Ich schaue mir die Verhaltensstruktur und vor allem den Wesenskern des Kindes an,

  • sehe das Kind und verstärke die Anlagen und sein Selbstbewusstsein. Ich will es jedoch nicht verändern, da das Kind RICHTIG ist!

  • Den Eltern zeige ich dann auf, wie sie mit dem eigenen Kind umgehen können oder sollten,

  • um das bestmögliche Ergebnis für die ganze Familie zu erzielen.

  • Dabei gehe ich auch auf die Triggerpunkte und Spannungen des Erwachsenen ein und heile diese, damit der Umgang mit dem Kind im Alltag

  • entspannter und liebevoller sein kann. Somit kommen die Erziehungsberechtigten leichter mit dem Alltag zurecht.

  • Das Kind wird in seiner Entwicklung als Individuum gestärkt und gefördert und kann mit seiner positiven Einstellung und mehr Selbstvertrauen, Selbstliebe

  • dem Leben entgegentreten.

Jugendliche sind in ihrer Selbstfindungs-, Ausdrucks- und Experimentierphase und wollen sich von Zwängen und Vorgaben befreien, um ihren eigenen Weg zu finden. Daher neigen sie mehr zu Suchtverhalten, höherem Gewaltpotential und Depressionen. Unter anderem spielen dabei Schulstress, Scheidung und Anpassungsdruck eine große Rolle.

Sucht ist immer eine Suche nach sich selbst und die Flucht aus dem Alltag. Mein Anliegen ist es, mir das Verhältnis des Kindes oder Jugendlichen mit Suchtmitteln wie Alkohol, Essen, Sexualität, Medien (wie Spielsucht, Fernsehen, Handy) und Drogen anzusehen. Die Erkenntnis des eigenen Suchtpotenzials und der Umgang damit sind essenziell wichtig, um seine Selbstheilungskräfte und die Selbstbestimmung zu aktivieren und voll auszuschöpfen. Ich hole das Kind da ab, wo es sich missverstanden und verurteilt fühlt.

"Als Eltern haben wir die Aufgabe, unseren Kindern Wurzeln zum wachsen aber auch Flügel zum fliegen zu geben."
Johann Wolfgang von Goethe

Kinder sind nicht das Problem, sie sind die LÖSUNG

 

  • Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

  • Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.

  • Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

  • Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

  • Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,

  • Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

  • Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,

  • Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.

  • Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.

  • Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.

  • Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

  • Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,

  • und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.

  • Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;

  • Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

  • Khalil Gibran, arabischer Dichter, 1883-1931

Kontakt

© 2018 Aurena Fohler. Alle Rechte vorbehalten.